Europäisch Föderalistisch Bewegung (EFB) begrüßt Barrosos Vorstoß hin zu einem föderalen, europäischen Bundesstaat

Europäisch Föderalistisch Bewegung (EFB) begrüßt Barrosos Vorstoß hin zu einem föderalen, europäischen Bundesstaat

Europäisch Föderalistisch Bewegung (EFB) begrüßt Barrosos Vorstoß hin zu einem föderalen, europäischen Bundesstaat

Der Vorschlag des EU-Kommissionspräsidenten Jose Barroso einer Fortentwicklung der Europäischen Union zu einem "Staatenbund der Nationalstaaten" deckt sich mit den langjährigen Forderungen der Europäischen Föderalistischen Bewegung (EFB). Dessen Präsident, BM a.D. Dr. Friedhelm Frischenschlager sieht darin Rückenwind für die Tätigkeiten der EFB: "Für uns Föderalisten gibt es keine Alternative zu einem föderalistischen Europa."

Europa steht an einer Zeitenwende. Nach Jahrzehnten eines schrittweisen Einigungsprozess, stellt die Wirtschafts- und Finanzkrise die bisherigen Ziele und Methoden der Integration von Grund auf in Frage. Die Hoffnung, über die wirtschaftliche Union die politische Union zu erreichen, hat sich ebenso als Illusion herausgestellt wie die in den Verträgen erwartete, „immer engere, immer weitere Integration Europas“.

In Zeiten globaler politischer und wirtschaftlicher Unsicherheiten gefährden wiedererwachende Nationalismen und Anti-EU-Populismus die bereits erreichte Integration und ausstehende Erweiterungs- und Vertiefungsschritte. “Denn zur Verhinderung von Gewalt, nationalistischen Machtansprüchen, im Interesse von äußerer und innerer Sicherheit, der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Zukunft Europas ist die gesamtpolitische Europäische Union unverzichtbar. Sie ist vor allem die Chance, als wirksame politische Gemeinschaft ihre Politik auf die Grundlage demokratischer, föderaler und rechtsstaatlicher Prinzipien zu stellen und diese weiterzuentwickeln.” so Frischenschlager weiter.

Die Europäische Föderalistische Bewegung versteht sich, seit ihrer Gründung im Jahr 1946 europaweit als die Speerspitze der europäisch engagierten Bürgerinnen und Bürger und setzt sich, zusammen mit Partnerorganisationen in vielen europäischen Ländern, für die Vollendung der bundesstaatlichen Einigung Europas ein.

master

Close