Das Vereinte Europa der Staaten und der Bürgerinnen und Bürger

Jahrhundertelang prägte das Ringen um territoriale, religiöse, sowie ideologische Vorherrschaft die Geschichte Europas. Dem Bedürfnis nach Frieden folgend, entstand die Idee eines Vereinten Europas, die jedoch erst angesichts der Katastrophen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, mit der Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) im Jahr 1951 ihren Anfang nahm. Mittlerweile ist die Europäische Union (EU), die den institutionellen Rahmen dieses europäischen Integrationsprozesses bildet, einem rein marktwirtschaftlich orientierten Zusammenschluss entwachsen und fühlt sich umfassend den politischen Bedürfnissen ihrer Bürgerinnen und Bürger verantwortlich.

In Zeiten globaler politischer und wirtschaftlicher Unsicherheiten gefährden wiedererwachende Nationalismen und Anti-EU-Populismus die bereits erreichte Integration und ausstehende Erweiterungs- und Vertiefungsschritte. Denn zur Verhinderung von Gewalt, nationalistischen Machtansprüchen, im Interesse von äußerer und innerer Sicherheit, der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Zukunft Europas ist die gesamtpolitische Europäische Union unverzichtbar. Sie ist vor allem die Chance, als wirksame politische Gemeinschaft ihre Politik auf die Grundlage demokratischer, föderaler und Grund- und rechtsstaatlicher Prinzipien zu stellen und diese weiterzuentwickeln.

Unsere Europa-Ziele

  1. Globale Verantwortung des Vereinten Europas
  2. Solidarische und politische Identität des Vereinten Europas
  3. Gesamteuropäische Verfassung
  4. Vereintes Europa mit parlamentarischer Demokratie
  5. Kultureller Austausch und Aufbau einer von gesamteuropäischen Werten getragene Identität
  6. Integrierte Wirtschafts- und Finanzpolitik auf Basis einer sozialen Marktwirtschaft
  7. Starke Gemeinsame Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Mehr Informationen zu unserer inhaltlichen Ausrichtung finden Sie in unserem Grundsatzprogramm.

Img

Unterstützen Sie unsere Arbeit.

Engagierte Europäerinnen und Europäer in allen Teilen Österreichs unterstützen die EFB als Mitglieder in der Durchführung unserer Veranstaltung, mit dem Schreiben von Leserbriefen, in ihrer politischen Tätigkeit, in der Diskussion am Stammtisch und mit ihrem Mitgliedsbeitrag.

Jetzt Mitglied werden!